.................by Mevlüt Kaffar

MUHAMMED ALI KAFFAR

Mit einem Wutanfall begann 1954 die Karriere, die Muhammed Ali zu einem der größten Sportler aller Zeiten machte. Seine Boxkunst bleibt unerreicht, seine Strahlkraft geht noch heute weit über den Sport hinaus. Mit Muhammed Ali fieberten sie damals auch im Hause Kaffar alle mit. Dass einer der Söhne sogar nach der Boxlegende benannt wurde, scheint vorprogrammiert gewesen zu sein. Muhammed Ali Kaffar probierte sich schon als Kind im Boxring. Als Amateur bestritt der Kemptener zehn Kämpfe, wurde unter anderem schwäbischer Meister und galt als riesiges Talent seiner Altersklasse, als einer der Besten in der Trainingsgruppe der Allgäuer Box-Ikone Horst Witterstein. Sein Rekord, den er als Schüler im Cooper-Test aufgestellt hat, wurde in Kempten bis heute nicht gebrochen. Als Landesliga-Fußballer war Kaffar nicht weniger erfolgreich. Dann kam der Bruch. Doch der Kemptener hat sich ehrgeizig zurückgekämpft. Zurück ins Leben, zurück in den Boxring. Mit Erfolg. Denn Kaffar ist als Profi im Bund Deutscher Faustkämpfer noch ungeschlagen.